Welt der Naturwissenschaften (Scientific Medley)

Ein Blog für Selbstdenker und Ideologiemeider.

 Jahresübersicht 2017


23. Oktober 2021

zurück Übersicht weiter

US-HIGHWAY 101 (1)


Die Highways der USA durchziehen schachbrettartig das riesige Land. Nord-Süd-Verbindungen haben ungerade Zahlen, die Ost-West-Straßen werden mit geraden Zahlen gekennzeichnet. Der berühmteste geradzahlige Highway ist die legendäre "Route 66" von Chicago bis Los Angeles, auch "Mother Road" genannt, die "Mutter aller US-Straßen". Wer das Herz der USA kennenlernen will, sollte diese Straße entlangfahren.

Eine weitere berühmte Straße ist der US-Highway 1, genannt auch "California State Route 1" (CA 1) oder auch "Pacific Coast Highway". Er ist die landschaftlich schönste Strecke der USA, wahrscheinlich sogar weltweit. Dieser Highway durchzieht ganz Kalifornien in Nord-Süd-Richtung.

Nach Befahren dieser beiden Strecken, teils mit dem PKW, teils auf einer Harley-Davidson, wartete auf mich als letzte Herausforderung die interessanteste Strecke der USA, der Highway 101, auch "U.S. Route 101" genannt. Diese Straße hätte einen eigenen Namen verdient, denn die Weltfirmen, die direkt entlang dieses Weges entstanden, rechtfertigten Bezeichnung wie "Progress Pathway" (Weg des Fortschritts).

Der Highway 101 beginnt im US-Bundesstaat Washington südlich der Millionenstadt Seattle, umrundet den fast menschenleeren Olympic Nationalpark, der ungefähr doppelt so groß ist wie Vorarlberg, verläuft weiter nach Süden und überquert den Columbia River an der Grenze zum US-Bundesstaat Oregon. In Nordkalifornien zweigt der erwähnte Highway 1 ab. Weiter südlich überquert der 101er die Golden Gate Brücke, windet sich durch das Zentrum von San Francisco, verläuft weiter durch das Silicon Valley und endet in Los Angeles.

Das Erstaunlichste an diesem Highway sind nicht nur die atemberaubenden Landschaften, sondern die Firmen, die in unmittelbarer Nähe gegründet wurden. Es beginnt in Seattle mit Amazon, Boeing, Microsoft und Starbucks, geht weiter in Oregon mit Nike, Columbia, Rose City und anderen und weist im Silicon Valley Firmen von Weltbedeutung im Dutzendpack auf (Apple, Facebook, Google, Hewlett-Packard, Netflix, Intel, Yahoo, YouTube und viele andere). Nur wenige Autominuten vom Highway 101 entfernt befindet sich die Adresse 2066 Crist Drive, Los Altos. In der Garage dieses Einfamilienhauses bauten Steve Jobs und sein Freund Steve Wozniak die ersten fünfzig Apple-Computer zusammen, verkauften sie und schrieben damit Technikgeschichte.

Die Bewohner der amerikanischen Westküste sind die Nachkommen von Pionieren und Abenteurern, also besonders hartnäckige und belastbare Charaktere. Ideenreichtum, freies Denken, Fleiß und Optimismus sind die Merkmale der Menschen in den US-Staaten Washington, Oregon und Kalifornien. Demnächst mehr dazu.




Think big

© 2017 Rudolf Öller, Bregenz



Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt und Videos
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020
2021

Helden der Wissenschaft:
Trofim Denissowitsch Lyssenko
1898-1976)
darf als Beispiel dienen, dass es auch unter den Wissenschaftlern Verrückte, Intriganten und Unterstützer von Massenmördern (Stalin) gab und gibt.

Silvia liest

Rudolf Oeller:

"Theke, Antitheke, Syntheke"
(Thriller über eine tragikomische Stammtischrunde auf dem Weg in den Tod)
Verlag novum, Zürich. ISBN 978-3-99130-025-0

Buchrückentext: "Wir waren eine großartige Bande von Stammtischbrüdern an der deutsch-österreichischen Grenze, auch zwei Stammtischschwestern waren dabei. Wir trafen uns jeden Freitag – eine verschworene Truppe, fast schon ein Dream Team. Drink Team trifft es allerdings besser. Voll Hoffnung starteten wir ins Coronajahr 2020, am Ende wurde es eine teils fröhliche, teils depressive Reise in den kollektiven Tod.
Zunächst glaubten wir, es habe sich um Unfälle gehandelt, die wahren Hintergründe kamen erst an Weihnachten und auch nur zufällig ans Tageslicht. Wie es zu diesen Ereignissen kam? Das ist eine lange Geschichte, die ich am besten anhand meines Tagebuchs erzähle, beginnend mit dem ersten Stammtisch des verdammten Jahres, an dem wir alle trotz Ringen unter den Augen noch fröhlich feierten."

Leser dieser Internetseite werden den einen oder anderen Artikel im Buch wiederfinden. Das Buch ist auch bei Amazon und im Buchhandel erhältlich.