Welt der Naturwissenschaften (Scientific Medley)

Ein Blog für Selbstdenker und Ideologiemeider.

 Jahresübersicht 2021


28. Juli 2021

zurück Übersicht weiter

BEIPACKZETTEL


Alles, was eine Wirkung hat, kann auch eine Nebenwirkung haben. Jeder, der an einem Abend Alkohol über den Durst getrunken hat, merkt spätestens am folgenden Morgen, was eine Nebenwirkung ist. Auch eine überdimensionierte Schlachtplatte zeigt unangenehme Nebenwirkungen, die mit Neutralisationstabletten für den Magen entschärft werden können.

Die erst kürzlich zugelassenen Corona-Impfstoffe werden regelmäßig öffentlich diskutiert. Diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, begründen das mit befürchteten Nebenwirkungen. Man möchte kein „Versuchskaninchen“ für „Big Pharma“ sein, wird mit einem Unterton moralischer Empörung verkündet. Wir sehen uns nun die in oft ungelesenen Beipackzetteln dokumentierten möglichen Nebenwirkungen auszugsweise an.

Lebensbedrohlich

Medikament 1: „Überempfindlichkeitsreaktionen wie Schock und Verminderung der weißen Blutkörperchen. Diese Nebenwirkungen sind selten, aber lebensbedrohlich und können auch nach mehrfacher komplikationsloser Anwendung noch auftreten. … Ein Schock kündigt sich durch folgende Warnzeichen an: Kalter Schweiß, Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Hautverfärbung und Atemnot. Es können Schwellungen im Gesicht, Juckreiz, Beklemmungsgefühl in der Herzgegend, Pulsjagen und Kältegefühl durch kritischen Blutdruckabfall hinzukommen.“

Mit tödlichem Ausgang

Medikament 2: „Während der Behandlung können jederzeit Blutungen, Geschwüre oder ein Durchbruch von Geschwüren im Magen-Darm-Trakt, auch mit tödlichem Ausgang auftreten- auch ohne vorangehende Beschwerden oder entsprechende Magen-Darm-Erkrankungen in der Vorgeschichte. … Falls Sie Anzeichen einer Nebenwirkung im Magen-Darm-Trakt bemerken (z.B. Bluterbrechen, kaffeesatzartiges Erbrechen, Magenschmerzen, Bauchschmerzen, teerähnlicher Stuhl), setzen Sie bitte das Medikament sofort ab …“

Medikament 3: „Die Tabletten können Krämpfe der Bronchialmuskulatur (Bronchospasmen), Asthmaanfälle oder andere Überempfindlichkeitsreaktionen auslösen … die Tabletten erhöhen durch Hemmung der Harnsäureausscheidung den Harnsäurespiegel im Blut. Bei Patienten, die bereits zu geringer Harnsäureausscheidung neigen, kann dies unter Umständen einen Gichtanfall auslösen …“

Die hier beschriebenen Nebenwirkungen stammen nicht aus den Beipackzetteln von Impfstoffen, sondern von bekannten Schmerzmitteln. Medikament 1 ist Dolo-Neurobiom®, Medikament 2 ist Thomapyrin®, Medikament 3 ist Aspirin®. Die meisten von uns haben mindestens eines dieser Mittel bereits konsumiert. Höhepunkt in einem der Beipackzettel: „Bei längerem Gebrauch des Schmerzmittels können Kopfschmerzen auftreten“.



© 2021 Rudolf Öller, Bregenz  [/2021/roe_2105]

Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt und Videos
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020
2021

Helden der Wissenschaft:
Joseph Priestly
(1733-1804)
entdeckte durch Erhitzung von Quecksilberoxid den Sauerstoff, wusste, dass er etwas Besonderes gefunden hatte, erkannte aber die Tragweite seiner Entdeckung noch nicht.

Silvia liest

Dieses Essay ist auch in den Vorarlberger Nachrichten erschienen.