Welt der Naturwissenschaften

Eine Sammlung schräger Witze

1. Juli 2022

up

FUNDIERTE SCHULBILDUNG

Realschule um 1960:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für DM 50,-.
Die Erzeugerkosten betragen DM 40,-.
Berechne den Gewinn!

Sekundarschule um 1970:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für DM 50,-.
Die Erzeugerkosten betragen vier Fünftel des Erlöses.
Wie hoch ist der Gewinn des Bauern?
(Rechenschieber nicht erlaubt).

Geschlechtsneutrale Fassung Mitte Achtzigerjahre:
Ein/e Bauer/in verkauft einen/e Sack/in Kartoffel/innen einem/er Kunden/in für DM 50,-.
Die Erzeuger/innen-Kosten betragen vier Fünftel/innen des Erlöses.
Wie hoch ist der/die Gewinn/in des/der Bauer/in?
(Keine Taschenrechner/innen verwenden!)

Gymnasium um 1990:
Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Früchte der Art 'solanum tuberosum' für eine Menge Geld (=G).
G hat die Mächtigkeit 50. Für die Elemente G=g gilt g=x.
Die Menge der Herstellungskosten (=H) ist um zehn Elemente weniger mächtig als die Menge G.
Zeichnen Sie ein Bild der Menge H als Teilmenge G und geben Sie die Lösungsmenge X für folgende Frage an:
Wie mächtig ist die Gewinnmenge?

Freie Waldorfschule etwa Mitte der Neunzigerjahre:
Male einen Sack Kartoffel und singe ein Lied dazu!

Politisch korrekte Version um 2002:
Ein Afro-Schwabe verkauft einem Afro-Bayern eine(n) SackIn KartoffelInnen um € 20,-.
Ein Afro-Nigerianer hätte den gleichen SackIn um € 15,- verkauft, kann dies aber nicht wegen der protektionistischen Politik der EU-Agrarlobby. Berechne den Ausbeutungsfaktor und fertige eine Schautafel für den Dritte Welt-Schaukasten in der Aula der Schule an!

Gesamtschule um 2024:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffel um EUR 50,-.
Die Erzeugerkosten betragen EUR 40,- , der Gewinn beträgt EUR 10,-.
Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere multikulturell mit Mitschülern aus anderen Kulturkreisen.
(Waffen nicht erlaubt!)

Gesamtschule 2030 (nach der letzten Rechtschreib- und Schulreform):
ein agrargenediger fergaufd einen sagg gardoffeln fur eur 5,25.
die kosden bedragen 4 euro.
der gewin betragt 1,25 euro.
aufgabe:
margiere den derm gardoffeln und maile die losung im pdf-formad an deinen leerer.

shul im jor 2035:
ein mcdonalds-vergaufer vergaufd supersize-pommesfrites um 50,- euro.
pommesfrites werden aus gartofel gemachd.
suche ein kartofel-bild im internet bei google. druke das bild aus!
wenn dein body-mass-index weniger als 35 ist, gib das bild bei deinem leerer personlich ab.
wenn dein body-mass-index grosser als 35 ist, mehle das bild an deinen leerer unter leerer@fatschool.edu.
wenn dein body-mass-index grosser als 40 ist, lass das bild deinem personlichen rettungssanitater ausdrucken und beim leerer abliefern.



Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020
2021 2022  

Rudolf Oeller:

"Theke, Antitheke, Syntheke"
(Thriller über eine tragikomische Stammtischrunde auf dem Weg in den Tod)
Verlag novum, Zürich. ISBN 978-3-99130-025-0

"Wir waren eine großartige Bande von Stammtischbrüdern an der deutsch-österreichischen Grenze, auch zwei Stammtischschwestern waren dabei. Wir pfiffen auf alle Corona-Bestimmungen und trafen uns an jedem Freitag – eine verschworene Truppe, fast schon ein Dream Team. Drink Team trifft es allerdings besser. Voll Hoffnung starteten wir ins Coronajahr 2020, am Ende wurde es eine teils fröhliche, teils depressive Reise in den kollektiven Tod."

Das Buch ist bei Amazon, bei anderen Online-Händlern, beim Verlag und auch im Buchhandel erhältlich.

Interview zum Buch