Welt der Naturwissenschaften (Scientific Medley)

Ein Blog für Selbstdenker und Ideologiemeider.

 Jahresübersicht 2021


22. September 2021

Übersicht

"EXPERTEN"


Es gibt heute "Experten" für alles, was in den Bauchläden der Geschwätzigkeit Platz findet: Migrations-, Armuts-, Aggressions-, Klimaschutz- und andere "Experten". Das lässt sich steigern, dann spricht man von "Forschern". Es gibt hier Bildungs-, Gleichheits-, Diversitäts-, Alte-weiße-cis-Männer- und andere "Forscher". Die Spitze der intellektuellen Nahrungspyramide bilden die "Forschenden". Es gibt Globalisierungs-, Ausbeutungs-, Unterdrückungs-, Genderismus- und andere "Forschende".

Der legendäre Industriepionier Henry Ford sagte einmal: "Ich beschäftige nie einen Experten. Falls ich jemals die Konkurrenz mit unfairen Mitteln zu Fall bringen wollte, würde ich sie mit Experten ausstatten. Wir haben es leider für nötig befunden, Mitarbeiter loszuwerden, sobald sie sich für Experten halten, denn niemand, der seine Arbeit wirklich kennt, würde sich jemals für einen Experten halten."

Leider sind die Worte von Henry Ford in Vergessenheit geraten. Andernfalls würden wir nicht tagtäglich von den Stellungnahmen der "Experten" belästigt werden. Es geht hier nicht darum, Menschen die freie Meinungsäußerung zu verbieten, aber die Flut an "Experten"meinungen hat längst ein Ausmaß erreicht, das eine Trennung von Spreu und Weizen schwierig macht. Ich selbst bin allgemeiner Biologe und promovierter Genetiker und kenne mich mit Viren, Bakterien und anderen unbeliebten Haustieren aus, aber die weltweite Covid-Pandemie ist so überaus komplex, dass ich mir bestenfalls eine Meinung, nie aber eine Expertise als "Experte" anmaßen würde.

Das "Experten"-Unwesen ist keine Modeerscheinung unserer Tage. Atlantikpilot Charles Lindbergh irrte sich, als er verkündete: "Ich würde es viel lieber sehen, wenn sich Goddard mit echter wissenschaftlicher Entwicklung beschäftigte." Robert Goddard hatte die erste funktionstüchtige Rakete mit Flüssigtreibstoff gebaut. Besonders häufig irrten sich Militär"experten". Admiral William Leahy, ein bekannter Sprengstoffexperte des US-Militärs, sagte wenige Tage vor der Explosion der ersten Atombombe zu Präsident Truman: "Das ist der größte Unsinn, den wir jemals unternommen haben. Die Bombe wird niemals explodieren." Konteradmiral Clark Woodward meinte 1939, also nur 2 Jahre vor Pearl Harbor: "Was das Versenken eines Schiffes durch Bomben betrifft, es ist völlig ausgeschlossen." Im Dezember 1941 versenkten die Japaner mit ihren Zerosen-Bombern mehrere US-Kriegsschiffe, und bei der Schlacht von Midway im Juni 1942 versenkten die Amerikaner mit ihren Sturzkampfbombern in kurzer Zeit vier japanische Flugzeugträger, was der japanischen Marine das Rückgrat brach. Die Geschichte aller Irrtümer von "Experten" würde ganze Bibliotheken füllen.

Der römische Politiker, Schriftsteller und Philosoph Marcus Tullius Cicero meinte einmal, dass es kein Nachteil sei, wenn man von dem, was man gerade sagt, auch etwas versteht. Das gilt besonders für Naturwissenschaften und Statistik. Wer darauf besteht, sich zu naturwissenschaftlichen Themen zu äußern, und niemand wird dazu gezwungen, sollte gut informiert sein und willkürliches Geschwätz vermeiden.

....

Was täten wir ohne unsere "Experten"? Ohne diese Paradiesvögel des Wissens würden wir Dummies glatt ins Verderben rennen.



© 2021 Rudolf Öller, Bregenz  [/2021/roe_2139]

Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt und Videos
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020
2021

Helden der Wissenschaft:
Alexander Fleming
(1881-1955)
bekämpfte Bakterien originellerweise mit Pilzen und rettete damit Millionen Menschenleben.

Silvia liest