Welt der Naturwissenschaften (Scientific Medley)

Ein Blog für Selbstdenker und Ideologiemeider.

 Jahresübersicht 2019


23. Oktober 2021

zurück Übersicht weiter

GIGANT EUROPA


Europa ist nicht irgendein Kontinent. Es ist der Kontinent schlechthin. Es ist der Kontinent der ersten Demokratien der griechischen Stadtstaaten, es ist der Kontinent der britischen Magna Charta, es ist der Kontinent der großartigsten Bauwerke der Geschichte. Notre Dame ist nur eines von ihnen. Europa ist der Kontinent des Colosseums, des Stephansdoms, der Eremitage in St. Petersburg, des Louvre in Paris, des Prado in Madrid, der Petersbasilika in Rom, des Michelangelo Buonarroti, des Leonardo da Vinci, des Wolfgang Amadeus Mozart, des Ludwig van Beethoven, des Charles Darwin, des Gregor Mendel, des Albert Einstein. Europa ist der kulturelle Gigant der Geschichte. Nicht dass andere Kontinente nichts Kulturelles hervorgebracht hätten, aber Europa ist in seiner Qualität uneinholbar.

Bittere Ideologien

Europa ist auch der Kontinent der Kriege und der schlimmsten Ideologien (Marxismus und Nationalsozialismus) weltweit, denn Fortschritt ist leider nur möglich, wenn auch dem Irrtum zumindest vorübergehend Raum gegeben wird. Europas leidgeprüfte Bevölkerung verstand irgendwann, dass Krieg und Verfolgung immer nur der Ideologie und der Gier von Despoten entspringen. Das führte zur europäischen Aufklärung mit Goethe, Newton, Kant, Voltaire und anderen.

Fast alles entstand in Europa. Der Italiener Galileo Galilei hat das in Holland erfundene Fernrohr tauglich für die Astronomie gemacht. Der Blutkreislauf wurde in Europa entdeckt, sowie die Ei- und die Samenzelle. Die Blutgruppen, die moderne Chirurgie, die Dampfmaschine, der Benzinmotor, der Dieselmotor, die Geologie, die Paläontologie, die moderne Mathematik, alles kommt aus Europa. Es gibt nur wenige Neuerungen, die nicht europäischen Ursprungs sind, wie etwa die "arabischen" Zahlen, die in Wahrheit aus Indien stammen. Es ist schwierig, grundsätzliche Neuerungen der Kulturgeschichte außerhalb von Europa zu finden. Das Schießpulver und der Kompass kommen aus dem Osten, aber das sind eher die berühmten Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

Beethovens Neunte

Die europäische Kultur reicht sogar bis tief in die moderne Technik hinein. Als die Firmen Phillips und Sony in den Siebzigerjahren die CD entwickelten, entstand die Frage, wie groß die Scheibe werden soll. Der damalige Sony-Chef Norio Oga war ein ausgebildeter Sänger, und er liebte Beethoven. Er ordnete an, dass Beethovens 9. Symphonie auf eine Scheibe passen und diese gleichzeitig in der Tasche eines Herrenjacketts Platz finden muss. So entstand die CD mit 12 cm Durchmesser.

Die Kreativität auf dem Kontinent des grenzenlosen Ideenreichtums ist durch die Europäische Union in Gefahr geraten. Demnächst mehr dazu.




Europa!

© 2019 Rudolf Öller, Bregenz  [/2019/roe_1919]


Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt und Videos
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020
2021

Helden der Wissenschaft:
Trofim Denissowitsch Lyssenko
1898-1976)
darf als Beispiel dienen, dass es auch unter den Wissenschaftlern Verrückte, Intriganten und Unterstützer von Massenmördern (Stalin) gab und gibt.

Silvia liest

Rudolf Oeller:

"Theke, Antitheke, Syntheke"
(Thriller über eine tragikomische Stammtischrunde auf dem Weg in den Tod)
Verlag novum, Zürich. ISBN 978-3-99130-025-0

Buchrückentext: "Wir waren eine großartige Bande von Stammtischbrüdern an der deutsch-österreichischen Grenze, auch zwei Stammtischschwestern waren dabei. Wir trafen uns jeden Freitag – eine verschworene Truppe, fast schon ein Dream Team. Drink Team trifft es allerdings besser. Voll Hoffnung starteten wir ins Coronajahr 2020, am Ende wurde es eine teils fröhliche, teils depressive Reise in den kollektiven Tod.
Zunächst glaubten wir, es habe sich um Unfälle gehandelt, die wahren Hintergründe kamen erst an Weihnachten und auch nur zufällig ans Tageslicht. Wie es zu diesen Ereignissen kam? Das ist eine lange Geschichte, die ich am besten anhand meines Tagebuchs erzähle, beginnend mit dem ersten Stammtisch des verdammten Jahres, an dem wir alle trotz Ringen unter den Augen noch fröhlich feierten."

Leser dieser Internetseite werden den einen oder anderen Artikel im Buch wiederfinden. Das Buch ist auch bei Amazon und im Buchhandel erhältlich.