Welt der Naturwissenschaften (Scientific Medley)

Eine Sammlung von Essays für Selbstdenker und andere Minderheiten.


 Jahresübersicht 2019


22. Oktober 2019

zurück Übersicht weiter

EINE NEUE AUKLÄRUNG!


Europa hat neben seinen glanzvollen wissenschaftlichen und kulturellen Seiten auch dunkle. Die erste Rakete, die ins Weltall vorstieß, war nicht die russische "Wostok" mit dem Satelliten Sputnik, sondern Wernher von Brauns "Aggregat 4", die von den Nationalsozialisten in "Vergeltungswaffe 2" umbenannt wurde.

Die ersten Atombomben wurden in den USA gebaut, die auch die finanziellen und vor allem industriellen Mittel für die Entwicklung bereitstellten, aber die Konstrukteure waren Europäer. Unter der Leitung von Robert Oppenheimer entwickelten der Italiener Enrico Fermi und die Exil-Ungarn John von Neumann, Leo Szilard, Edward Teller und Eugene Wigner die ersten nuklearen Sprengköpfe.

Gene und Computer

Die moderne Genetik ist in Europa durch Gregor Mendel, Carl Correns, Erich Tschermak-Seysenegg und Hugo de Vries entstanden. Auch die Gentechnik kommt nicht, wie oft vermutet, aus den USA, sondern von der Universität Basel. Die moderne Computertechnik erhielt ihre großen Impulse an der US-Westküste, aber entstanden ist alles in Europa. Der erste programmierbare Computer der Welt war der "Z4" des Deutschen Konrad Zuse.

Möglich wurde all das durch die Offenheit vieler Monarchen. Napoleon, Friedrich der Große, Wilhelm II und die meisten Habsburger verteidigten ihre politische Macht, aber sie schränkten das Denken ihrer Bürger, Wissenschaftler und Künstler weniger ein als die schlichten Bürger, die heute in der EU Gesetze und Verordnungen beschließen. Sogar Maria Theresia war in vielen Belangen fortschrittlicher und offener als die Politiker im europäischen Parlament.

Eine zweite Aufklärung

Die europäische Geschichte des wissenschaftlichen und kulturellen Fortschritts bildet einen Kontrast zur Europäischen Kommission und zum Europäischen Parlament, wo man bestrebt ist, möglichst viel einzuschränken und zu verhindern, und das mit steigender Tendenz. So wurde beispielsweise die für die Medizin wichtige gentechnische Forschung vom europäischen Gerichtshof ohne Not erschwert. In Österreich ist genau geregelt, welche Rechte der Bund hat und welche die Länder haben. Im EU-Vertrag ist das bis auf ein paar inhaltsleere Floskeln ungeregelt geblieben. Dennoch regieren Kommission und Gerichtshof vermehrt in den Verfassungsbau ihrer Mitgliedstaaten hinein. Besonders die unsägliche "Datenschutzgrundverordnung" schützt niemanden, sondern drangsaliert nur Kleinunternehmer und Vereine.

Europa muss offene und fähige Politiker nach Brüssel entsenden und den alten EU-Vertrag dringend reformieren. Die intellektuell ausgelaugten Organe der Europäischen Union benötigen eine zweite europäische Aufklärung.




Aufklärung

© 2019 Rudolf Öller, Bregenz  [/2019/roe_1920]

Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019