zurück Übersicht weiter

BERZELIUS


In der Antike gab es vier Elemente, Feuer, Wasser, Luft und Erde. Was auf den ersten Blick wie ein Märchen erscheint, hat einen wahren Kern, denn ohne Sonnen(feuer), Wasser, Luftsauerstoff und Erde gäbe es kein pflanzliches Leben und somit auch keine Nahrungskette, von der auch das Leben der Menschheit abhängt. Heute versteht man unter einem Element das Endprodukt einer chemischen Analyse. Jede Substanz im Universum kann man in seine Bestandteile zerlegen. Ein Stoff, der sich chemisch nicht mehr weiter zerlegen lässt, ist ein Element. In der Natur gibt es 92 davon.

Vor 200 Jahren, 1813, bäumte sich Napoleon nach seinem Russlandfeldzug noch einmal auf, doch in der Völkerschlacht von Leipzig wurde er vernichtend geschlagen. Zur gleichen Zeit revolutionierte der schwedische Arzt und Chemiker Jöns Jakob Berzelius (1179 - 1848) die Welt der Chemie. Berzelius ist latinisiert, der bürgerliche Name war Bergsäter. Nachdem Berzelius in Zusammenarbeit mit Schülern neue Elemente wie Cer, Selen, Tellur, Titan und andere isoliert hatte, war er der Meinung, es sei an der Zeit, den chemischen Elementen neue Bezeichnungen zu geben. Vorgänger von Berzelius, der Franzose Antoine de Lavoisier und der Engländer John Dalton, hatten zuvor schon versucht, die Elemente zu benennen. Erst Berzelius entwarf die Abkürzungen, die heute verwendet werden. Er gab den länger bekannten Elementen lateinische Abkürzungen. Au für Gold (Aurum), Bi für Wismut (Bismutum), Cu für Kupfer (Cuprum), Fe für Eisen (Ferrum), H für Wasserstoff (Hydrogenium), Hg für Quecksilber (Hydrargyrum), N für Stickstoff (Nitrogenium), O für Sauerstoff (Oxygenium), Pb für Blei (Plumbum) usw. Erstaunlicherweise sind in der englischen Sprache deutsche Bezeichnungen für Elemente nach wie vor in Verwendung. Kalium (K) heißt im Englischen „Potassium“ (Pottasche) und das chemisch sehr ähnliche Natrium (Na) heißt „Sodium“ (Soda). Aus chemischen Elementen können sich chemische  Verbindungen bilden. H2S04 bedeutet, dass zwei Wasserstoffatome, ein Schwefelatom und vier Sauerstoffatome ein Molekül Schwefelsäure bilden. 02 bedeutet, dass sich zwei Sauerstoffatome zu einem Sauerstoffmolekül verbinden.

Berzelius war ein Revolutionär. Er verwendete erstmals den Begriff „organische Chemie“ und er verfasste ein sechsbändiges Lehrbuch, das die Entwicklung der Chemie im gesamten 19. Jahrhundert beeinflusste und die Wissenschaft in Richtung Atomistik beschleunigte. Berzelius führte auch Becherglas, Glastrichter, Filterpapier, Kautschukschläuche, Spiritusbrenner, Wasserbad und Exsikkator für chemische Untersuchungen ein. Diese Geräte werden heute noch in Labors weltweit verwendet.




© 2013 Rudolf Öller, Bregenz