zurück Übersicht weiter

WEIT DRAUSSEN


Der Stern von Bethlehem war vermutlich das Aufeinandertreffen von Jupiter und Saturn im Jahr 7 vor Christus. Die beiden Planeten lagen damals – von der Erde aus gesehen - so nahe beisammen, dass sie fast wie ein einziger großer Stern aussahen. Jesus (eigentlich „Jeschuah“) von Nazareth ist nicht im Jahr Null zur Welt gekommen, denn das Jahr Null hat es nie gegeben, und unsere Jahreszählung, die der Mönch Dionysius Exiguus im 6. Jahrhundert begründet hat, enthält wahrscheinlich einen Fehler von sieben Jahren.

Interessierte Zeitgenossen schauen, wenn von Sternen die Rede ist, im Lexikon oder im Internet nach, wie weit Himmelskörper entfernt sind. Es ist da zu lesen, dass Jupiter 778,4 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt seine Bahn zieht, Saturn hingegen 1.433,4 Millionen Kilometer. Das kann sich niemand so richtig vorstellen, daher bauen wir jetzt ein virtuelles Modell unseres Sonnensystems im Verhältnis 1 zu einer Milliarde. Die Sonne hat nun einen Durchmesser von 1,4 Metern, und diese imposante Messingkugel stellen wir im Bregenzer Hafen beim Molo auf. Die Planeten positionieren wir maßstabgetreu, wobei wir gerundete Entfernungen verwenden.

Merkur ist ein Stecknadelkopf und 58 Meter von der Sonne entfernt, Venus hat, so wie die Erde, die Größe einer Kirsche und ist 108 Meter entfernt. Die Erde ist schon 150 Meter weit weg und Mars 228 Meter. Er liegt auf halber Strecke zum Festspielhaus. Jupiter ist so groß wie ein kleiner Kürbis, er liegt am Platz der Wiener Symphoniker. Der etwas kleinere Saturn zieht in knapp eineinhalb Kilometern Entfernung seine Bahn, das wäre ungefähr beim Sport- und Motorboothafen. Uranus ist blitzblau und hat die Größe einer Mandarine, er liegt knapp 2,9 Kilometer entfernt beim Wocherhafen. Den gleich großen und ebenfalls blauen Planeten Neptun finden wir nach 4,5 Kilometern in der Nähe des Strandbads in Hard. Wer die Bahnen in ihrer Gesamtheit sehen will, braucht einen Zirkel und einen Stadtplan. Unser Mond hat in dem Modell die Größe eines Sandkorns, er umkreist unsere kleine Erde in einer Entfernung von nur 38 Zentimetern.

Es mag erstaunen, wie leer unser Sonnensystem ist, denn zwischen den Planeten fliegen nur ein paar Bruchstücke herum, die hie und da die Erde treffen, um ganze Tiergruppen, wie etwa die Saurier, auszurotten. Das aber ist noch nichts gegen die Leere zwischen den Sonnensystemen. Unser benachbartes System Alpha Centauri ist von uns etwas mehr als vier Lichtjahre entfernt. In unserem Modell entspricht das einer Entfernung von vierzigtausend (!) Kilometern. Unser Nachbarsonnensystem müssten wir, wenn wir den Maßstab einhalten, igendwo weit draußen auf einem Nachrichtensatelliten unterbringen.




© 2011 Rudolf Öller, Bregenz