zurück Übersicht weiter

MÄNNER UND MASSEINHEITEN

Die Naturwissenschaften werden von Männern beherrscht. Dies zeigen schon die vielen technischen Einheiten, die alle nach großen Männern der Wissenschaft benannt sind. Einige von ihnen seien hier - stellvertretend - erwähnt.

Die elektrische Spannung wird in "Volt" gemessen. Namensgeber ist der Italiener Alessandro Graf Volta, der auf Wunsch seines Vaters Philosophie studieren sollte. Die Elektrizität interessierte ihn mehr. Volta entdeckte einige wichtige physikalische Gesetze, erfand zahlreiche Geräte und war bei Napoleon ein hochangesehener Professor.

Die Stromstärke "Ampere" ist nach André Marie Ampère benannt. Das französische Universalgenie des 19. Jahrhunderts, das nie eine Schule besucht hatte, gilt als einer der Wegbereiter des Elektromagnetismus. Dieser ist die theoretische Grundlage für Generatoren, Transformatoren, Funkgeräte und andere elektrische Maschinen.

"Newton" ist die Maßeinheit für die Kraft. Isaac Newton war einer der größten Physiker und Mathematiker aller Zeiten. Er entwickelte das Gravitationsgesetz und reformierte als Notenbankchef das Geldwesen in England.

Blaise Pascal, ein französischer Physiker, Mathematiker und Philosoph, wies erstmals die Abhängigkeit des Luftdruck von der Meereshöhe nach. Die technische Einheit des Drucks ist nach ihm benannt, ebenso eine beliebte und weit verbreitete Computersprache.

William Thomson, der spätere Lord Kelvin, war gebürtiger Ire schottischer Abstammung. Schon in jungen Jahren hatte er beschlossen, Naturwissenschaftler zu werden. Lord Kelvin überlegte, daß es eine tiefste Temperatur geben müsse, den sogenannten "Kältetod". Diese Temperatur errechnete er mit -273 Grad Celsius. Heute wissen wir, daß seine Theorie richtig ist. Als technische Maßeinheit der Temperatur gilt heute weltweit "Kelvin".

Antoine Henri Becquerel war als Entdecker der Radioaktivität in Frankreich angesehen und geachtet. Im Ausland wurde er erst bekannt, als man die Zerfallsaktivität radioaktiver Elemente nach ihm benannte. Die Maßeinheit "Becquerel" bedeutet die Anzahl der atomaren Zerfälle pro Sekunde. Henri Bercquerel, der gleichzeitig mit Marie Curie 1903 den Nobelpreis erhalten hatte, entdeckte auch die Gefährlichkeit der Radioaktivität, nachdem er durch ein achtlos in der Jackentasche liegendes Präparat Verbrennungen erlitten hatte.

Frauen spielen in Naturwissenschaften und Technik zahlenmäßig eine untergeordnete Rolle. Trotzdem gab es immer wieder großartige Frauen, die einen wertvollen Beitrag für Forschung und Entwicklung leisteten. In den nächsten Aufsätzen werden berühmte Frauen - stellvertretend für viele andere vorgestellt.

Lise Meitner
Moleküle, Kristalle, Computer
6 Monate im All
Science online

© 1998 Rudolf Öller, Bregenz